29. Allalin-Rennen in Saas-Fee – Feel the burn on the glacier!

Datum: 
01.04.2011 (Den ganzen Tag) - 03.04.2011 (Den ganzen Tag)

Rennbüro Allalin-Rennen
-
Saas-Fee 3906

Heisse Rennen und coole Parties. Die legendären Allalin-Rennen in Saas-Fee finden in diesem Jahr vom 01. – 02. April statt. Rund 1‘000 Teilnehmer werden erneut von 3‘600 m.ü.M. hinter sausen bis zum Ziel auf 1‘800 m.ü.M. Eine rasante, 9 km lange Abfahrt, die es in sich hat. Die Rennen gehören zudem zu den vier grössten Schweizer Volksabfahrten: den „Super Vier“.

Die Allalin-Rennen in Saas-Fee gehören seit über einem Vierteljahrhundert zu den Top-Vier Volksabfahrten in der Schweiz. Jährlich treffen sich hier ambitionierte Hobby-Rennfahrer sowie reine Spass-Teilnehmer zum gemeinsamen Wettkampf und Feiern. Wird an den Vormittagen jeweils der Wettkampf grossgeschrieben so zählt ab Nachmittag bis in die frühen Morgenstunden nur eines: Party, Tanzen und Stimmung. So gibt es in diesem Jahr passend ein neu gestaltetes Festgelände mit grossem Partyzelt, diversen Futter- und Getränkeständen sowie Live-Musik von unterschiedlichen Bands von morgens bis nachts, 12 Stunden lang.

Unter dem Patronat von Silvan Zurbriggen
Eine weitere Neuheit 2011: Seit diesem Jahr stehen die Allalin-Rennen unter dem Patronat von Ski-Weltstar Silvan Zurbriggen, der am Samstag, 2. April, ebenfalls vor Ort sein wird. Neben der Teilnahme am Rennen steht er am Nachmittag allen grossen und kleinen Fans für Fragen und Antworten zur Verfügung. Geplant sind eine Autogrammstunde sowie Interviews mit dem erfolgreichen Oberwalliser. Zudem wird Zurbriggen selbst zwischendurch das Mikrofon in die Hand nehmen und auf „Jagd“ nach interviewwilligen Teilnehmern gehen.

Streckenbeschreibung & Disziplinen
Die Allalin-Rennen sind ein rasantes Abfahrtsrennen mit einer Gesamtlänge von 9 km und einer Höhendifferenz von 1‘800m. Der Start liegt auf 3‘600 m.ü.M., in Mitten eines traumhaften Panoramas, umringt von den höchsten Bergen der Schweiz. Die Rennstrecke zieht sich durch eine beeindruckende Gletscherlandschaft, hinab über rassige Steilhänge und durch enge Passagen, wie z.B. im legendären Kanonenrohr. Das Ziel befindet sich auf 1‘800 m.ü.M., direkt beim Sportplatz Kalbermatten. Hier werden die Fahrer von den jubelnden Zuschauern empfangen und können sich nach der heissen Abfahrt erst einmal stärken.

Vier Disziplinen stehen den Teilnehmern zur Auswahl: Damen- und Herren- Einzel, Mannschaftsrennen, Mannschaftsrennen Plausch&Fun sowie Sie & Er. Während man bei den Einzelrennen vor allem die Fahrer sieht, die die Uhr im Auge haben und sich in Wahnsinnszeiten die Piste hinunter stürzen, geht es dagegen beim Mannschafts-Plauschrennen gemütlich zu. Denn hier steht der Spass am Dabeisein im Vordergrund. Zwischenstopps in den diversen Bergrestaurants sind in dieser Disziplin geradezu „Pflicht“ und auch eine auffällige Verkleidung ist gern gesehen. Es soll sogar schon Mannschaften gegeben haben, die am Rand der Piste einen kleinen Käsefondue-Stopp im Schnee eingelegt haben. So kommen dann schon mal Rennzeiten von über fünf Stunden zu Stande. Im Vergleich dazu: ein ambitionierter und leistungsorientierter Rennläufer schafft die 1‘800m Höhenunterschied in weniger als fünf Minuten! Sensationell war auch die Leistung des ältesten Teilnehmers 2010: Ernst Berger. Mit Jahrgang 1919 und somit mit stolzen 91 Jahren bezwang er die rasante Abfahrt mit sagenhaften 7.31,32 Min. Man sieht: Alter schützt vor Rennen nicht.

Ein Rennen für alle
Die Bestzeiten der Top-Fahrer auf dieser sehr anspruchsvollen Abfahrt sind eine unglaubliche Leistung. Und manch einer denkt sicherlich „Die sind ja komplett wahnsinnig“. Wahnsinnig? Vielleicht… aber Skifahren bzw. Snowboarden, das können sie. Doch natürlich darf man sich von solchen ambitionierten Rennfahrern nicht „abschrecken“ lassen. Man schaut eher
beeindruckt zu ihnen auf, freut sich aber dennoch auf sein ganz eigenes Rennen. Denn was die Allalin-Rennen so beliebt macht und jedes Jahr so viele Teilnehmer anlockt, ist die Tatsache, dass die Rennen einfach für alle sind.

Ob jung oder alt, Profi- oder Hobbyfahrer, Snowboarder oder Skifahrer, Einzelkämpfer oder Mannschaftstyp – für jeden ist das Passende dabei. Und wer sich nicht entscheiden kann, der meldet sich kurzerhand einfach für mehrere Disziplinen an.

Die Super Vier
Die Super Vier – das sind die vier grössten Volksabfahren der Schweiz: traditionsreich, spektakulär und herausfordernd. Zu den Rennen zählen die Belalp-Hexe, das Inferno Mürren, das Parsenn Derby sowie die Allalin-Rennen Saas-Fee. Jedes Jahr gibt es eine Gesamtwertung der Super Vier Rennserie, bei der der aktuelle Abfahrtsmeister bzw. die Abfahrtsmeisterin erkoren wird. Ca. 140 Fahrer nehmen jährlich an allen vier Rennen teil. Die Siegerehrung der
Gesamtwertung und somit die Übergabe des beliebten Wanderpokals findet alljährlich im Rahmen der Allalin-Rennens statt, der letzten der vier Volksabfahrten.

Allalin-Rennen 2011 – Das Programm

Freitag, 01. April 2011
SIE & ER Rennen
Mannschafts-Rennen
Mannschafts-Rennen Plausch&Fun

Kinder-Animation mit Hüpfburg und Kinderschminken (Nachmittag)
Live-Musik mit dem „Duo Zaubermond“ & der Partyband „Supreme“

Samstag, 02. April 2011
Einzel-Rennen Damen & Herren

Samstags-Special:
Silvan Zurbriggen – Autogrammstunde, Interviews & Moderation

Kinder-Animation mit Hüpfburg und Kinderschminken (Nachmittag)
Live-Musik mit dem „Duo Zaubermond“ & der Stimmungsband „Wirbelwind“

Sonntag, 03. April 2011
Reservetag

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 1.3 (15 Bewertungen)
Javascript is required to view this map.